Die verschiedenen Milchsorten – Teil 3 + Fazit

Milchpower Allgemein

Im letzten Teil bzw. unserem letzten Beitrag gesamt werden wir uns einige Produkte anschauen, die aus Milch hergestellt werden. Genauer gesagt Produkte wie Butter, Käse und Sahne. Alle wissen, dass diese aus Milch bestehen, aber wie genau kommt es beispielsweise von einer flüssigen Milch zum festen Käse?

Im Supermarkt findet man genügend Auswahl, von den verschiedensten Marken bis hin zu weiteren „Untersorten“ wie Edamer, Gouda usw. Worin unterscheiden sich, bis auf den Geschmack, diese Sorten eigentlich?

Vieles wird durch den Fett- und Wassergehalt der jeweiligen Käseart beeinflusst. Hierbei gibt es sogenannte Fettgehaltsstufen, an die sich auch die Hersteller halten müssen. Hinzu kommen Zusätze wie Gewürze oder Salz. Für Schimmelkäse beispielsweise wird der Käse mit Schimmel noch nachbehandelt. Aber ob mit Ziegenmilch, Schafsmilch oder Kuhmilch: oftmals fängt es schon bei der Grundherstellung an.

Das Prinzip der Käseherstellung ist seit Jahrhunderten bekannt: Käse entsteht, wenn Milch sauer wird und sich die festen Bestandteile (Eiweiß, Fett, Milchzucker und Mineralstoffe) von der flüssigen Molke trennen. Für die Herstellung von Käse wird dieses natürliche Prinzip beschleunigt. Dabei sind das Wissen und die Erfahrung des jeweiligen Käsemeisters essenziell.

Kommen wir nun zur Butter. Die Butter besteht aus natürlichem Fett der Milch. Damit Butter hergestellt wird, muss der Milchrahm so lange geschlagen werden, bis sich das Fett von der Flüssigkeit trennt. Dabei entstehen Butterkörner, die gewaschen, geknetet und später in Form und Verpackung gebracht werden.

Sahne entsteht ebenso wie Käse auf natürliche Weise. Sie entsteht aus Milchfett, was auch als Rahm bekannt ist. Der Rahm setzt sich bei unbehandelter Milch ab und schwemmt oben auf. Dieser Vorgang wird durch die Homogenisierung der Milch verhindert. Sahne enthält mehr fettlösliche Vitamine und weniger Milcheiweiß als herkömmliche Milch. Heute wird die Sahne durch die sogenannte Zentrifugation gewonnen, durch welche der Milch Fett entzogen wird. Man nennt dies auch die Entrahmung der Milch. Es entsteht dabei fettreicher Rahm und Magermilch, die einen Fettgehalt von 0,5% oder weniger haben.

Wie am Anfang bereits erwähnt ist dies unser letzter Beitrag zu unserem Projekt. Wir als Gruppe „Milchpower“ kamen gut miteinander zurecht und haben Neues dazu gelernt, was wir persönlich auch recht interessant fanden. Unsere Beiträge, an denen wir jede Woche gemeinsam gearbeitet haben, haben uns auch Spaß gemacht, besonders der Besuch beim Bauernhof. Wir hoffen, euch haben unsere Beiträge gefallen und dass ihr, genauso wie wir, viel mitnehmen konntet.